Historische Kulturgüter

Das Lichthauser Marterl kehrt heim

Das Lichthauser Marterl kehrt heim

i 8. Mai von Maria Sonhütter

Nach knapp einem Jahr konnte das restaurierte Lichthauser Marterl am 5. April 2022 wieder aufgestellt und am 6. Mai eingeweiht werden. Im Zuge der Erneuerungsmaßnahmen der Kreisstraße Gerolsbach-Jetzendorf, bei der auch die Trassenführung etwas geändert wurde, musste das Lichthauser Marterl weichen. Aber nicht für immer! Für Daniel ...

mehr...

Madonna erhält ihr ursprüngliches Gesicht zurück

Madonna erhält ihr ursprüngliches Gesicht zurück

i 31. März von U. Beyer u. M. Cetinbas

Die Skulptur Hinter einer schmalen Tür zum Erdgeschoß des Läuthauses der Stadtpfarrkirche Pfaffenhofens befindet sich seit Ende des 19. Jahrhunderts eine Lourdes Grotte mit einer anmutigen Marienstatue, die 1888 vom Münchner Bildhauer Emil Rietzler geschnitzt wurde. Ebendiese Figur wurde jüngst einmal mit einem dicken Lackanstrich ...

mehr...

Krippe in der Pfaffenhofener Spitalkirche

Krippe in der Pfaffenhofener Spitalkirche

i 22. Januar von U. Beyer

Einblick in die Geschichte der Weihnachtskrippentradition und in die Restaurierung der Spitalkirchenkrippe gab der Pfaffenhofener Hans Rath mit seinem Vortrag im Hofbergsaal. Schon im 6. Jahrhundert legte man zur Veranschaulichung des Weihnachtsgeschehens ein Wickelkind in eine Krippe zwischen Ochs und Esel. Auch der heilige Franz von ...

mehr...

Reinhard Haiplik: Die Hallertau - urwüchsig und geheimnisvoll

Reinhard Haiplik: Die Hallertau - urwüchsig und geheimnisvoll

i 12. Oktober 2021 von U. Beyer

Von deftig humorvoll bis melancholisch romantisch reichte die Stimmungsvielfalt bei Reinhard Haipliks Lesung "Die Hallertau- urwüchsig und geheimnisvoll", zu der der Heimat- und Kulturkreis Pfaffenhofen am 9. Oktober eingeladen hatte. Das endlich wieder zahlreiche Publikum genoss die gelungene Symbiose aus Lesung, Bildern und Musik. ...

mehr...

Dank für Spenden zur Krippenrestaurierung Dank für Spenden zur Krippenrestaurierung

Dank für Spenden zur Krippenrestaurierung

i 24. November 2020 von U. Beyer

Mit der großen Weihnachtskrippe in der Spitalkirche gegenüber der Stadtpfarrkirche verfügt Pfaffenhofen über einen außerordentlichen, lange Zeit zu wenig beachteten kulturellen Schatz. (Weitere Bilder in unserer Galerie: https://hkk-paf.de/galerie.aspx) Von der Adventszeit bis Mitte Februar werden aus einem Bestand von mehr als 180 bis ...

mehr...

Häusergeschichten: das Mesnerhaus - Museum geschlossen!

Häusergeschichten: das Mesnerhaus - Museum geschlossen!

i 3. Dezember 2019 von U. Beyer

Das sog. Mesnerhaus in der Scheyerer Str. ist eines der wenigen vollständig erhaltenen Baudenkmäler in Pfaffenhofen. Die Nähe zur Kirche hat sogar seine Geschichte beeinflusst. Laut Denkmalliste des Landesamtes für Denkmalpflege wurde es um 1788 erbaut. Aus Heinrich Streidls Häuserchronik geht aber nur eine Renovierung um diese Zeit ...

mehr...

„Heilige Gräber“ - eine wiederbelebte Ostertradition

„Heilige Gräber“ - eine wiederbelebte Ostertradition

i 22. November 2019 von Beyer / Ständecke

Ein alter Osterbrauch wird wiederbelebt: Das Aufstellen Heiliger Gräber - wie das oben abgebildete - zur Veranschaulichung des Todes und der Auferstehung Jesu Christi. Auch in Niederscheyern wurde die historische Grabkulisse restauriert und ist in altem Glanz wieder zu bewundern. In der Osternacht wird durch einen Kurbelmechanismus die ...

mehr...

Auf den Spuren von Balthasar Kraft

Auf den Spuren von Balthasar Kraft

i 20. November 2019 von U. Beyer / M. Ständecke

Kirchenbesichtigungen standen auf dem Programm des Heimat- und Kulturkreises am 25. Juli 2015. Ziel waren Werke des Pfaffenhofener Künstlers Balthasar Kraft (14.8.1820 - 11.3.1889), nach dem auch eine Straße in seiner Heimatstadt benannt ist. Balthasar Kraft stammte aus einer Paffenhofener Handwerkerfamilie. Er war ein gefragter ...

mehr...

Wer war Balthasar Kraft?

Wer war Balthasar Kraft?

i 10. August 2019 von U. Beyer

Sein Haus in der Scheyerer Straße trägt wieder seinen Namen, eine Straße am Südrand von Pfaffenhofen ist nach ihm benannt. Ein Seitenaltar in der Stadtpfarrkirche stammt von ihm: Balthasar Kraft, Künstler, Kunsthandwerker, Geschäftsmann. Die obige Zeichnung stammt aus einem Skizzenbuch von Joseph Kraft (im Privatbesitz von A. Dicker, ...

mehr...

Sütterlin Entziffern macht Spaß!

Sütterlin Entziffern macht Spaß!

i 21. März 2018 von Ursula Beyer

"Gib dieser Bande keinen Pfennig mehr!", schreibt der ausgewanderte Onkel aus Amerika. "Esst alles was in der Küche steht. Wir holen Heu." , postet die Gastwirtin ihren Kindern zwischen Rezepten und Ausgabenlisten in ihrem Haushaltsbuch. "Ich habe mir die Finger erfroren" schreibt der Soldat im Weltkrieg an seine Familie. All das sind ...

mehr...