Neues und Historisches

Häusergeschichten: Die Amperwerke-Villa Häusergeschichten: Die Amperwerke-Villa

Häusergeschichten: Die Amperwerke-Villa

i 12. Februar von U. Beyer

Es wurde Licht in Pfaffenhofen: Die Elektrifizierung begann am 5. Mai 1898. An diesem Tag erteilte die Stadt den Süddeutschen Wasserwerken die Konzession für ein Elektrizitätswerk. Südlich der ehemaligen Stadtmauer, bei der Semmelmühle, wurde die "Elektrische Zentrale" erbaut. Betriebsleiter war der Pfaffenhofener Ingenieur Dr. Josef Bergmeister.

Als Generalbevollmächtigter der Süddeutschen Wasserwerke hatte er für die Stromversorgung Pfaffenhofens und des Umlandes zu sorgen. Für seine Leistungen und Verdienste erhielt er 1929 die Ehrendoktorwürde und 1934 die silberne Stadtmedaille.

Er lebte und arbeitete in seiner Villa. Die war laut Denkmalliste schon zwischen 1865 und 1880 erbaut worden. Im Erdgeschoss lagen die Büroräume, im ersten Stock wohnte die Familie. 1903 wurde ein Dampfturbinenhaus angebaut. Josef Bergmeister war maßgeblich an der Gründung der Amperwerke E.A.G. beteiligt, in deren Besitz die Direktorenvilla 1908 überging. Deshalb wird sie im Volksmund auch "Amperwerkevilla" genannt.

Sie stammt aus der Gründerzeit, in der sich Architekten gerne an alten Baustilen orientierten. Die Symmetrie des gesamten Hauses, die Säulen der Loggia, das horizontal gliedernde Gesims, der verschnörkelte, schmiedeeiserne Balkon sind Elemente des Historismus: Neoklassik, Neurennaissance, ein wenig Neubarock. Sie verschmelzen zu einem harmonischen Ganzen, das heute immer noch beeindruckt. Im Inneren wurde alles auf den neuesten Stand gebracht, doch Fenster und Balkontür verströmen noch den alten Charme.

Der Vorgarten wurde, passend zur vornehmen grauen Villa, in klassischer Schlichtheit angelegt.
Heute beherbergt das Gebäude das Ingenieurbüro des Eigentümers sowie die Büros einer Architektin und des Landschaftsarchitekten, der die Gartenanlage gestaltet hat.

Quellen:
Denkmalliste des BLfD
Streidl, Heinrich: Häuserchronik der Stadt Pfaffenhofen a.d.Ilm. Pfaffenhofen 1982
Streidl, Heinrich: Stadt Pfaffenhofen a. d. Ilm - ein Heimatbuch. Pfaffenhofen ²1980


Kommentare

*

Bitte das Ergebnis eintragen: