Veranstaltungen

16.05.2020

Baudenkmäler in Altomünster

Auf unbestimmte Zeit verschoben!

Programm:
Ein Kontrastprogramm absolviert der Heimat- und Kulturkreis Pfaffenhofen am 16. Mai in Altomünster: von kirchlicher Pracht über gepflegte Gasthaustradition zu einem schlichte Kleinbauernhaus, vom Himmel hoch hinunter zum Gruft- bzw. Bräukeller.
Zu Beginn wird die für den kleinen Ort erstaunlich große und prachtvolle Pfarrkirch St. Alto besichtigt. Die Führung gibt der Historiker Prof. Dr. Wilhelm Liebhart. Er öffnet auch den geheimnisvollen Gruftkeller und anschließend noch einen sehenswerten historischen Brauereikeller.
Weiter geht es zum Maierbräu, wo Tische in der historischen Gaststube reserviert sind. Das denkmalgeschützte Gasthaus gehört zu den schönsten in Bayern (Siehe Lit.). Der Wirt Uwe Langenkämper freut sich über das Interesse der Besucher aus Pfaffenhofen und wird höchstpersönlich etwas über das Haus erzählen.
Abschließend zeigt Dr. Andreas Hänel sein kleines, uraltes Bauernhaus, das er mit viel Idealismus vor dem Verfall gerettet hat. Bevor neue Mieter einziehen, können die Besucher noch einmal begutachten, was man aus einem baufälligen Häuschen noch machen kann.

Lit.: "Genuss mit Geschichte. Einkehr in bayerischen Denkmälern - Gasthöfe, Wirtshäuser und Weinstuben", herausgegeben vom Bayerischen Staatsministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst.

Zeitlicher Ablauf:
Treffpunkt an der Hirschberger Wiese um 8.45 Uhr in Pfaffenhofen,
10 Uhr Kirchenführung, 12 Uhr Mittagessen in historischer Gaststätte, 14 Uhr Besuch eines kleinen, uralten Bauernhauses.
(In Koop. mit der KEB), Anm. bei Ursula Beyer unter kontakt@hkk-paf.de oder 08441-803956
Nach Möglichkeit mit dem Bus, bei unter 20 Personen werden Fahrgemeinschaften gebildet.

  • Beginn:
  • Ort:
  • Kosten:
  • 16.05.2020 - 08:45 Uhr 
  • Hirschberger Wiese 
  • noch offen